• Gelungener Saisonauftakt der 3. Mannschaft

    Die neue Saison 2020/2021 startete am 17.10.2020.

    Der 1.BC München 3 empfing in eigener Halle die Gäste vom Kirchheimer SC. Ein starker Gegner, noch vor zwei Jahren spielten sie in der Berzirksliga Süd, mussten aber nach einem Jahr Pause wieder in der Bezirksklasse B neu anfangen. Schon beim Warmspielen erkannten wir die Stärke der Kirchheimer. Leider mussten die Gäste auf eine Dame verzichten, hier war also eine Schwachstelle zu erkennen.

    Nach der freundschaftlichen Begrüßung eröffneten die beiden Herrendoppel die Partie mit äußerst spannenden Spielen. Das 1. Herrendoppel (Tobi + Dieter) musste sich nach drei umkämpften Sätzen geschlagen geben, das 2. Herrendoppel (Reza + Marc) verließ aber nach zwei glatt gewonnenen Sätzen das Feld als Sieger.

    Nachdem wegen der fehlenden Gästedame das Damendoppel zu unseren Gunsten gewertet wurde, stand es also schon 2:1 für den 1.BC 3. Janika spielte mittlerweile schon das Dameneinzel, musste den ersten Satz leider mit 20:22 abgeben. Nach einer taktischen Umstellung und einer mentalen Steigerung entschied sie aber souverän Satz zwei und drei deutlich für sich. Tolle Leistung, wir führten 3:1, wer hätte das vorher gedacht.


    Gegen verdammt starke Herren traten nun Tobi im 1.HE und Dieter im 2.HE an. Sie versuchten alles, Gegner laufen lassen, jeden Ball erkämpfen, schmettern, Kurzspiel. Aber diese Herren waren nicht zu knacken, denen merkte man die Erfahrung der Berzirksliga an. Respektvoll sagte Dieter nach seinem Spiel:   “Ich hab alles versucht, der war einfach zu stark”. Plötzlich stand es 3:3, Spannung lag in der Luft. Ganz am äußeren Spielfeld hatte zwischenzeitlich unser Ersatzherr Marc fast unbemerkt schon mit dem 3.HE begonnen, und fast genauso unbemerkt glatt in zwei Sätzen
    den nächsten Sieg geholt, 4:3, ein Unentschieden war auf alle Fälle sicher.

    Wie so oft entschied das letzte Spiel, das Mixed mit Stella und Reza, die Partie. Auch hier erkannte man die Spielstärke und Erfahrung des Gegners, aber durch eine tolle taktische Leistung fand der Gegner nur selten zu seinem Spiel. Reza verteilte äußerst geschickt und präzise die Bälle, machte das Spiel langsam durch Schläge ins Halbfeld um anschließend mit einem Smash den Punkt zu gewinnen. Stella entschärfte die gegnerischen Bälle vorne am Netz und ließ den Gegner verzweifeln. Ein klarer 2-Satz-Sieg war das verdiente Ergebnis. Endstand 5:3, eine tolle Leistung und ein verdienter Sieg.

    Ganz großes Lob und herzlichen Glückwunsch an: Janika Abel, Stella Yang, Tobias Nöbauer, Dieter Krüger, Reza Priyanggara, Marc Johler!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.